[Bildbeschreibung]

Nach der Operation

Postoperativ gewährleisten wir durch engen Patientenkontakt und eine intensiven Verbindung zu unseren Kooperationspartnern eine optimale Patientenbetreuung.

Dies bedeutet zwar eine Erhöhung der betreffenden Ansprechpartner, sichert aber eine professionelle Versorgung.

Täglicher Kontakt zu Fach- / Oberärzten – 7 Tage die Woche - Tag für Tag.

Psychoonkologie

Durch die Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie wird eine psychoonkologische Betreuung im prä- und postoperativen Behandlungszeitraum sichergestellt. Alle Patienten, die an einem Tumor erkrankt sind, werden durch ein spezielles Screening-Tool in Form eines detaillierten Fragebogens analysiert. Somit lässt sich auch eine verborgene Behandlungsbedürftigkeit erkennen, auch wenn man es selbst nicht wahrnimmt.

In enger Zusammenarbeit mit dem Haus Lebenswert bieten wir im poststationären Zeitraum durch LebensWert Krebspatienten und Angehörigen eine umfassende und direkte seelische Hilfe bei Ängsten, Sorgen und Nöten, die mit der Erkrankung oft einhergehen (Psychoonkologie) durch psychologische Gesprächsangebote sowie durch bewegungs-, kunst- und musiktherapeutische Angebote.

Dadurch werden Patienten zu Mitkämpfern im Behandlungsverlauf, ihre Zukunft bekommt eine Perspektive.

Selbsthilfegruppe

In unserer Klinik werden Patienten-Selbsthilfegruppen eng mit in die Betreuung der Patienten eingebunden. Durch die ILCO (Selbsthilfevereinigung für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs) ist sichergestellt, dass Kontakt und Beratung durch Selbsthilfegruppen vor Ort nicht nur im stationären Teil der Behandlung, sondern auch nach der Entlassung erfolgen.

Nach oben scrollen