Früh- und Neugeborenenchirurgie

Im Perinatalzentrum der Uniklinik Köln werden jährlich zwischen 700 und 800 Frühgeborene sowie kranke Neugeborene mit Krankheitsbildern aus dem gesamten Spektrum der Neugeborenenmedizin behandelt. Die Neonatologie stellt damit eine der größten Einrichtungen dieser Art in der Bundesrepublik Deutschland dar, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Versorgung von Neugeborenen mit Geburtsgewichten unter 1.000 g liegt.

Dr.--Daisy-Schulten

Dr. Daisy Schulten

Schwerpunkt Früh- und Neugeborenenchirurgie sowie minimal invasive Chirurgie

Terminvergabe
Sekretariat Kinderchirurgie: Juliane Pourmand
Telefon +49 221 478-32238
Telefax +49 221 478-32241
E-Mail kinderchirurgie@uk-koeln.de

Die teilweise extreme Unreife frühgeborener Kinder hat neben den Besonderheiten von Herz und Lunge unter anderem auch Auswirkungen auf die Beschaffenheit und Funktion des Magen-Darm-Traktes. So können z.B. Darmtransportstörungen oder auch entzündliche Veränderungen der zu diesem Zeitpunkt hauchdünnen Darmwand zu Komplikationen führen, welche möglicherweise auch ein chirurgisches Handeln erfordern.

Neben den rein technischen Voraussetzungen einer operativen Behandlung von Kindern mit einem Gewicht von teilweise deutlich unter 500 g, ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit von besonders erfahrenen Kinderchirurgen, Kinderanästhesisten und Neonatologen mit gemeinsamer Festlegung von Therapieverfahren  und optimalen Zeitpunkt unumgängliche Voraussetzung für den Therapieerfolg.

Das innerhalb der Entbindungsklinik angesiedelte Perinatalzentrum der Uniklinik Köln hält rund um die Uhr sämtliche personellen und logistischen Voraussetzungen für eine chirurgische Betreuung und Behandlung der Früh- und Neugeborenen unmittelbar vor Ort in der Nähe zur Mutter vor. Damit wird die optimale Versorgung der Kinder gewährleistet.

Nach oben scrollen