Darm

In unserer Klinik behandeln wir Patienten mit gut- und bösartigen Erkrankungen des unteren Gastrointestinaltrakts (UGI). In der Behandlung, insbesondere des kolorektalen Karzinoms, wurden in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte erzielt. Die minimalinvasive Chirurgie und die enge fachübergreifende Zusammenarbeit mit an der Behandlung von Darmkrebs beteiligten Spezialisten sind an unserer Klinik besonders stark etabliert.

Priv.-Doz. Dr. Marc Bludau

Priv.-Doz. Dr. Marc Bludau

Chirurgischer Leiter des Darmzentrums

Leiter der Darm-Sprechstunde (Dünndarm, Dickdarm, Enddarm und Analkanal, gut-und bösartige Erkrankungen)

Gebäude 8a, Ebene 0, Raum 120/121

Anmeldung: Andrea Welgen
Telefon
Infoflyer Darmzentrum

Sprechstunde und Behandlung

In unserer Sprechstunde beraten wir Sie gerne über Behandlungsmöglichkeiten bei gutartigen und bösartigen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

In unserer Spezialsprechstunde sind wir genau spezialisiert auf:

  • Darmkrebs (Kolon-Karzinom)
  • End- und Mastdarm-Krebs, Rektum-Karzinom
  • Minimal-invasive Chirurgie des Dünn- und Dickdarms
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen 

Erste Symptome, die bei Darmkrebs zu beobachten sind:

  • Neu aufgetretene Stuhlunregelmäßigkeiten
  • Blut im/auf dem Stuhl
  • Schmerzen im Bauch
  • Ungewollter Gewichtsverlust
  • Übelkeit
  • Durchfall
  • Tiefe Beinvenenthrombose
  • Depression


Ihr Hausarzt wird herausfinden, ob Ihre Beschwerden weiter untersucht werden müssen und ggf. einen Termin in unserer Sprechstunde für Sie vereinbaren. Unser Ziel ist es, Ihnen die bestmögliche Therapie anzubieten. In unserer Sprechstunde beraten wir Sie gerne, wie die optimale Therapie in der individuellen Situation aussieht. Durch enge interdisziplinäre Zusammenarbeit aller beteiligten Fachbereiche wird ein individuelles Therapiekonzept gewährleistet und der Patient erhält die nach wissenschaftlichen Erkenntnissen und interdisziplinären Leitlinien optimale Therapie.

Um Ihnen die bestmögliche Therapie anbieten zu können, beraten wir uns mit unseren Kollegen aus der Inneren Medizin, der Radiologie und anderen Fachdisziplinen. Gemeinsam erarbeiten wir eine maßgeschneiderte Behandlung für Sie. Wir geben Ihnen anschließend einen Termin für die Behandlung mit oder rufen Sie an. Um die bestmögliche Therapie für Sie zu finden, sind manchmal weitere Untersuchungen notwendig. Diese können entweder ambulant oder während eines stationären Aufenthalts durchgeführt werden. Gerne geben wir Ihnen auch eine zweite Meinung bei Ihrer Erkrankung. Sollte eine Operation die beste Therapie für Sie sein, geben wir Ihnen einen Termin für die stationäre Aufnahme. Nach der Operation betreuen wir Sie in unserer Sprechstunde regelmäßig weiter.

Modernste Verfahren in Vorsorge, Diagnostik und Therapie kommen hierbei zur Anwendung. Es besteht eine besondere Expertise in der minimalinvasiven Chirurgie des gesamten kolorektalen Spektrums.

  • Interdisziplinäre Beratung in der Tumorkonferenz zur Abstimmung der Behandlung mit allen beteiligten Fachgebieten
  • Anwendung modernster diagnostischer und therapeutischer Verfahren
  • Umfassendes operatives Spektrum mit Schwerpunkt minimalinvasiver Techniken durch spezialisierte Operateure
  • Enge Zusammenarbeit mit Anästhesie und Operativer Intensivmedizin
  • Perioperative Analgesie durch modernste Behandlungsmethoden (Periduralkatheter, patientenkontrollierte Analgesie)
  • Vernetzung von stationär und ambulant – alles aus einer Hand
  • Begleitung der Patienten durch geschulte Lotsen während der gesamten Behandlungszeit
  • Regelmäßiger und intensiver Austausch mit behandelnden Haus- und Fachärzten
  • Medizinische Zweitmeinung in der interdisziplinären CIO-Sprechstunde
  • Personalisierte, individuell-gezielte Therapie durch molekulare Diagnostik 
  • Medizinische Versorgung nach nationalen und internationalen Behandlungsrichtlinien, angepasst an die individuelle Patientensituation
  • Umfassende psychoonkologische Unterstützung aller Patienten
  • Humangenetische Beratung bei familiärem Darmkrebsrisiko
Nach oben scrollen