Leistungsspektrum der Chirurgischen Endoskopie

Das Leistungsspektrum erstreckt sich von den Standardverfahren zur Diagnostik (z. B. zur Bewertung eines Tumors vor einer nötigen Operation), über eine intraoperative Darstellung eines Befundes bis hin zu interventionell-therapeutische Maßnahmen (z. B. endoskopische Entfernung von Tumoren). Die postoperative Betreuung der Patienten ist ebenfalls eine wichtige Aufgabe der Chirurgischen Endoskopie. Postoperative Störungen wie Blutungen, Engstellen oder Nahtundichtigkeiten können, auch wenn diese nur selten vorkommen, sofort behandelt werden.

Bezüglich der funktionellen Erkrankungen des oberen und unteren Gastrointestinaltraktes (Achalasie, Refluxösophagitis, Ösophagusmotilitätsstörungen, Beckenbodeninsuffizienz, Stuhlinkontinenz etc.) werden ebenfalls diagnostische endoskopische Methoden eingesetzt und die funktionellen Untersuchungsmethoden (pH-Metrie, Manometrie) des Chirurgischen Gastrolabors genutzt.
Ein weiteres Einsatzgebiet sind Kombinationseingriffe mit der Laparoskopie zur minimal-invasiven Entfernung von kleineren, meist gutartigen Tumoren im gesamten Gastrointestinaltrakt (Ösophagus, Magen und Kolorektum) im Rendezvous-Verfahren.

Diagnostik

Ösophago-Gastro-Duodenoskopie

  • HDTV Videoendoskopie mit Nahfokus / Dual Focus
  • Chromoendoskopie bei dysplastischem Gewebe (z. B. Barrett-Ösophagus, etc.)
  • Narrow-Band-Imaging (NBI)
  • Biopsie (z. B. Feststellung einer Helicobacter pylori-Infektion)

Ileokoloskopie/ Sigmoideoskopie/ Rektoskopie

  • HDTV Videoendoskopie
  • Chromoendoskopie bei dysplastischem Gewebe (z. B. flächige Kolonpolypen, etc.)
  • Narrow-Band-Imaging (NBI)
  • Biopsie

Intestinoskopie

  • Push-Enteroskopie

Endosonographie des oberen Gastrointestinaltraktes

  • Breites Spektrum an Sonden und Frequenzen

Starre Rektoskopie/ Proktoskopie

  • Hochauflösende Anoskopie (z. B. Analkarzinom-Screening)
  • Biopsie (z. B. Tumoren)

Manometrie des Analsphinkters

Therapie

Endoskopische Entfernung von Tumoren

  • Mucosaresektion (EMR), Submucosaresektion (ESD)

Endoskopische Rekanalisation (auch bei inoperablen Tumoren)

  • Ballondilatation, Bougierung, Stentimplantation, thermische Verfahren (HF, APC)

Endoskopische Blutstillung

  • Argon-Plasma-Koagulation (APC), Laser, Clip, Unterspritzung, Ligatur, etc.

Endoskopische Behandlung von Polypen

  • Schlingenabtragung, EMR-, ESD-Technik

Endoskopische Einlage von Ernährungssonden

  • Perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG)
  • Perkutane endoskopische Jejunostomie (PEJ)
  • Nasojejunale Sonden

Endoskopische Fremdkörperentfernung

  • Speiseröhre, Magen, Rektum, Kolon

Endoskopisch-laparoskopisch kombinierte Eingriffe (Rendezvous-Verfahren)

  • Entfernung von Tumoren oder Polypen durch Laparoskopie in Kombination mit einer Ösophago-Gastro-Duodenoskopie oder Koloskopie

Intraoperative Darstellung von Befunden

  • Blutungsquellen, Clipmarkierung, Farbmarkierung, Polypen, Tumoren

Endoskopische Therapie postoperativer Komplikationen

  • Endoluminäre Vakuumtherapie (EndoVac, EsoVAC), Stentimplantation, Ballondilatation, Bougierung, Sondenanlage, Wundlavage, Punktionen
Nach oben scrollen