24.10.2018
Else Kröner Forschungskolleg Cologne

Forschungsstipendium für Dr. Plum

Viszeralchirurg tritt zweijährige Ausbildung zum Clinician Scientist an

v.l. Prof. Dr. Christiane Bruns und Dr. Patrick Plum, Foto: Uniklinik Köln
v.l. Prof. Dr. Christiane Bruns und Dr. Patrick Plum, Foto: Uniklinik Köln

Dr. Patrick Plum, Facharzt in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie an der Uniklinik Köln, hat sein zweijähriges Forschungsstipendium des Else Kröner Forschungskollegs Cologne angetreten. Im Labor für Genomische Pathologie unter Leitung von Priv.-Doz. Dr. Axel Hillmer befasst er sich mit der Erforschung der genetischen Grundlagen von Tumorerkrankungen des Gastrointestinaltraktes (Speiseröhre, Magen, Gallenwege). Ziel ist ein tiefergreifendes Verständnis für die Interaktionen der verschiedenen Zelltypen im Tumorgewebe, um die gewonnenen Erkenntnisse für die Entwicklung möglicher prognostischer oder therapeutischer Ansätze zu nutzen.

Das Else Kröner Forschungkolleg Cologne wurde im März 2017 an der Uniklinik Köln gegründet. Für einen Zeitraum von zunächst drei Jahren und mit einem Fördervolumen von etwa einer Million Euro widmet sich das Kolleg dem Thema „Clonal Evolution in Cancer“.

Es ist eine gemeinschaftliche Aktivität des Centrums für Integrierte Onkologie (CIO) an der Uniklinik Köln, der Medizinischen Fakultät, der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, des Max-Planck-Instituts für Stoffwechselforschung, des Zentrums für Molekulare Medizin (ZMMK) und des Exzellenzclusters Cellular Stress Responses in Aging-Associated Diseases (CECAD). Die Leitung des neu etablierten interdisziplinären Forschungskollegs übernahm Univ.-Prof. Dr. Christiane Bruns als wissenschaftliche Koordinatorin gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr. Christian Reinhardt (Sprecher des Kollegs). Das Kolleg bietet eine intensive Ausbildung für onkologisch tätige Ärzte, um den wachsenden Ansprüchen im innovativen und sich rasant entwickelndem Gebiet der Krebstherapie, der molekularen Zusammenhänge von Tumorerkrankungen sowie der voranschreitenden modernen Technologien auf diesem Gebiet gerecht zu werden.

Nach oben scrollen